Deklaration von Vitaminen und Mineralstoffen

Die Zündstoffe des Stoffwechsels sind Vitamine und Mineralstoffe. Ohne Vitamine und Mineralstoffe geht heute nichts mehr - die Zündstoffe im Stoffwechsel werden auch Nahrungsergänzungsmittel genannt. Sie sind essentiell für unsere Ernährung und werden regelmäßig benötigt. Wer sich gesund und bewusst ernähren will, sollte wissen, welche Lebensmittel wie viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten und welche Wirkungen die einzelnen Nährstoffe haben. Ich kann hier nicht alle Informationen über Mineralstoffe und Vitamine geben. Ich hoffe aber, dass der Überblick über die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe im folgenden, den Einstieg in die Welt der Vitalstoffe erleichtert.

Vitamine gibt es in fettlöslicher und wasserlöslicher Form.

Fettlösliche Vitamine kann unser Körper besser speichern als wasserlösliche. Wasserlösliche Vitamine, die der Körper nicht aufnehmen kann, scheidet er größtenteils mit dem Urin aus. Fettlösliche Vitamine speichert unser Körper dagegen in großen Mengen.

Carotinoide (natürliche Farbstoffe in vielen Gemüsesorten) haben ebenfalls einen positiven Einfluss auf unseren Organismus. Sie geben z.B. Paprika, Mais, Karotten, Orangen und Tomaten ihre typische

Farbe und gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen. Es gibt über 600 verschiedene Substanzen wie Lutein, Beta-Carotin, Lycopin, um nur die bekanntesten zu nennen, und viele mehr. Einige Carotinoide kann unser Körper in Vitamin A umwandeln und sie sind wegen ihrer antioxidativen Schutzwirkung wichtig.

 

Timo

Was man am Anfang unbedingt wissen sollte: Ohne Mineralstoffe haben Vitamine keine Wirkung!!! Und was noch ganz wichtig ist: Vitamine wirken nur im Zusammenspiel. Man sollte also auf keinen Fall ein einzelnes Vitamin oder einen bestimmten Mineralstoff allein als Nahrungsergänzung zu sich nehmen. Ich würde euch daher empfehlen, Vitamine und Mineralstoffe nur in Kombination einzunehmen. Wenn ihr bei euch einen Mangel vermutet, den ihr beheben wollt, sprecht mit einem guten Heilpraktiker oder einer guten Heilpraktikerin. Er oder sie sollte in der Lage sein, euer Defizit genau zu bestimmen, um euch eine gute Kombination und Dosierung von Vitaminen und Mineralien zu empfehlen. Diese wird wahrscheinlich über den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung liegen.

Mineralstoffe sind für den Körper unentbehrlich.

Mengen- und Spurenelemente werden im Körper nach Menge und Bedarf unterschieden. Zur Aufrechterhaltung verschiedener Prozesse benötigen wir Mineralstoffe, zum Beispiel für den Aufbau von Knochengewebe. 50 mg pro kg Körpergewicht sind Mengenelemente im Körper vorhanden und werden grammweise benötigt.

Edz